top of page

Digitale Dateien sind auf so viele Arten wunderbar, aber sie sind beängstigend fragil

„Wenn du nur zwei Minuten hättest, etwas aus deinem brennenden Haus zu retten, bevor es zum Opfer der Flammen wird, was würde es sein?“ Es waren zehn Leute am Tisch und acht davon, mich eingeschlossen, antworteten auf diese Frage mit „meine Bilder“.

Glücklicherweise müssen die meisten von uns kein solches Unglück wie ein brennendes Haus jemals am eigenen Leib erfahren. Aber es gibt eine andere Bedrohung, die lauert und sie ist leider weitaus wahrscheinlicher: Der Verlust digitaler Dateien.

Es kann aus so vielen Gründen passieren: Die Speicherplatte geht kaputt, ein Virus infiziert den Rechner, der Computer wird gestohlen, man verliert den USB Stick, verkratzt eine CD oder DVD.



Tipp: Das erste, was du nach dem Erhalt der Fotos nach dem Shooting tun solltest: Speichere die Dateien ab, bestelle Abzüge oder ein Fotobuch bei deinem Fotografen oder auch von einem beliebigen Anbieter deiner Wahl.

1. Sichere deine Festplatte.

Stelle sicher, dass deine Fotos nicht nur auf einerm einzigen Medium gespeichert sind (wie deinem PC oder Laptop zum Beispiel). Kopiere den Inhalt deines Speichers von Zeit zu Zeit auf eine Externe Festplatte, wenn du noch bis dato keine andere Backup-Lösung hast.


2. Brenne deine Bilder auf CDs/DVDs.

Dies ist eine günstige und einfache Methode, eine Sicherung deiner liebsten Bilder zu haben. Jedoch können CDs und DVDs sehr leicht verkratzen, also sichere dich am besten mit einer zusätzlichen Backup-Lösung ab.



3. Nutze Online-Speicher.

Wenn du nicht hunderttausende Fotos am Tag machst, gibt es viele kostenlose Lösungen, die für deinen persönlichen Bedarf ausreichend sein können, wie zum Beispiel das Hochladen von Fotos zu Google Drive oder in deine Dropbox, iCloud, OneDrive usw.


4. Druck deine Bilder aus und stecke sie in ein Fotoalbum.


Dies ist die beste Möglichkeit, sie vor digitalem Verlust zu schützen. Zudem schlummern sie nicht ungesehen auf deiner Festplatte (seien wir ehrlich, wie oft schaust du dir die auf dem Computer gespeicherten Bilder durch?). Die Fotoalben sind für die gesamte Familie leicht zugänglich und können jederzeit angefasst und durchgeblättert werden.


5. Sichere auch deine Fotos!


Du hast wahrscheinlich bereits einige Fotoalben mit Familienfotos, die vor dem digitalen Zeitalter entstanden sind, als Bilder und Dias die einzigen Möglichkeiten waren. Diese Bilder sind ebenfalls wertvoll und sollten daher gesichert werden.

Sie mit einem Scanner zu digitalisieren kann sehr zeitraubend sein, aber es ist die beste Möglichkeit, sicherzustellen, dass diese unbezahlbaren Erinnerungen auch in der Zukunft noch da sein werden, selbst dann, wenn den Fotoalben etwas zustoßen sollte.




댓글


bottom of page